German Türkçe English
antalya-info

Ein Abenteuer auf zwei Rädern!

Auch für den Radsport ist Antalya optimal geeignet und bietet in den Wintermonaten zahlreichen Radsportvereinen die Möglichkeit für Trainingslager. Manavgat und Alanya gehören aufgrund ihrer hervorragenden Dienstleistungen zu den bevorzugten Trainingsorten der Radsportvereine.

Wer die Gegend mit dem Fahrrad erkunden und die örtliche Bevölkerung kennenlernen möchte, deren Gastfreundschaft hoch gerühmt wird, den erwartet längs des Manavgatflusses und der daran anschließenden Oymapınar-Talsperre und in der Umgebung eine ausgezeichnete Rennstrecke.

In Alanya, der besten Adresse für erstklassigen Sport, fanden 2011 die Radrennmeisterschaften der Türkei statt und wurde außerdem im vergangenen Jahr eine den internationalen Standards entsprechende BMX-Rennbahn gebaut. Dieses Jahr sollen auf dieser neuen Rennbahn zahlreiche nationale und internationale Rennen veranstaltet werden.

Anlässlich der alljährlich stattfindenden Mountainbike-Rennen zieht Alanya jede Menge internationale Sportfans an und beeindruckt mit ausgezeichneten, spannenden Rennstrecken mitten in der wunderschönen, sich ans Mittelmeer schmiegenden Landschaft.

Die renommierteste Radsportveranstaltung der Türkei ist die Staatspräsidenten-Türkei-Radtourund sie beginnt mit ganz besonderen visuellen Eindrücken - wieder einmal - in Alanya. Nachdem sie ihre ersten Runden in Alanya gefahren sind, setzen hunderte Radfahrer aus fünf Kontinenten ihre Routen durch überwältigend schöne Landschaft fort und weiter geht das Rennen durch die üppige Vegetation des westlichen Mittelmeers und des ägäischen Küstenstreifens. Sportler und ihre Fans treten für eine unvergessliche Erfahrung in die Pedalen. Die alljährlich im Mai organisierte internationale Staatspräsidenten-Türkei-Radtour besticht durch gewaltige Bilder, sie wird von den internationalen Medien mit großem Interesse wahrgenommen und von vielen Fernsehsendern direkt übertragen. Die Tour, die im vergangenen Jahr in 130 Ländern live verfolgt wurde, darf im Jahre 2014 auf ihr ein halbes Jahrhundert währendes Bestehen zurückblicken. Asien und Europa miteinander verbindend, endet das Rennen nach 1174 Kilometern und sieben Tagen an seinem Zielpunkt in Istanbul.

Kündigen wir nun eine weitere Radsportveranstaltung aus dem Zentrum von Antalya an: jedes Jahr Ende Mai wird hier unter dem Motto „Von 7 bis 77 – ein Fahrrad für jeden!“ eine eintägige Aktion durchgeführt. Tausende Sportfans fahren mit ihren Fahrrädern einmal quer durch die Stadt und sorgen für abwechslungsreiche Szenen in der Innenstadt.

Das vergangene Jahr machte durch seine für den Radsport äußerst produktive Atmosphäre und seine Rennstrecken von sich reden. Erstmalig wurden die İbradı Altınbeşik MTB Mountainbike-Rennen durchgeführt, die ab sofort alljährlich im Juli in großer Höhe stattfinden sollen.

Wenden wir uns nun dem durch den Motorradsport bekannt gewordenen Ort Kemer zu: An den Red Bull Sea To Sky Internationalen Extrem-Crossrennen in Kemer, wo sich die schönsten Strände der Türkei befinden, nehmen jedes Jahr mehr als hundert Motorradfahrer aus über zwanzig Nationen teil. Die in der zweiten Oktoberhälfte in einer Höhe von über 1000 Metern veranstalteten Rennen werden auf einer äußerst schwierigen Rennstrecke ausgetragen.

Daneben werden mit Unterstützung der Stadt Kemer jedes Jahr Anfang April die vom Motorrad-Verband der Türkei und vom Motocrossverein Kemer veranstalteten Cross-Meisterschaften der Türkei organisiert. Das Rennen unter harten Naturbedingungen zwischen Kiefernwäldern und Felsen erregt große Aufmerksamkeit.

Mit einzigartigen Rennstrecken und dank seiner fortschrittlichen touristischen Infrastruktur und Hotels bietet Kemer Motorradvereinen ausgezeichnete Bedingungen für Trainingslager.